Haus im Moos
Umeweltbildungsstätte - Freilichtmuseum - Tagungsstätte
09.09.2018 10:00 Alter: 11 days

Museumsfest

 

9. September, Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr

Programm:

 

10.00 Uhr:

Festbetrieb im Rosinger Hof: Weißwurstfrühschoppen, Mittagessen, Blasmusik

10.30 Uhr:

Ausstellungseröffnung „200 Jahre Max von Pettenkofer“ im Haus im Moos

13.30 Uhr:

Aktionsprogramm: Einzug der historischen Arbeiter, Empfang des historischen Max von Pettenkofer, Dreschen, Brotbacken, Kartoffel-Dämpfen, Seilerei, u. a.

17.00 Uhr:

Ende der Veranstaltung

Regulärer Eintritt auf dem gesamten Festgelände.

 

Museumsfest am HAUS im MOOS


Am Sonntag, den 9. September, von 10.00 bis 17.00 Uhr findet am HAUS im MOOS wieder das alljährliche Museumsfest statt.

Unter dem Motto : „Habe die Ehre!  Max von Pettenkofer zum 200. Geburtstag“ wird an den großen Sohn des Donaumooses erinnert, der am 3. Dezember 1818 in Lichtenheim das Licht der Welt erblickte.

Um 10.30 Uhr wird im HAUS im MOOS eine Ausstellung zu Ehren Pettenkofers eröffnet. Sie erzählt in 12 Stationen vom Leben und Wirken des großen Wissenschaftlers aus dem Donaumoos. Dazu sprechen Landrat Roland Weigert, der stellvertretende Bezirkstagspräsident Michael Asam und Professor Wolfgang Locher aus München, der zum Jubiläumsjahr heuer eine lesenswerte Pettenkofer-Biografie herausgebracht hat.

Nachmittags wird der Schrobenhausener Theo Rosendorfer als historischer Pettenkofer mit der Kutsche einziehen und zur Bevölkerung sprechen. Zum Empfang des hohen Gastes singen die Ludwigsterne aus Karlshuld und die Eichenlaub-Schützen aus Karlskron schießen einen Salut.

Darüber hinaus bietet das Museumsfest wieder viele historische Aktionen und Unterhaltung für alle Besucher.

Der Museumswirt lädt ab 10 Uhr zum Weißwurstfrühschoppen und danach zum Mittagessen und Kaffee & Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Simon Haninger mit der Blasmusik „Donaublech“.

Um 13.30 Uhr ziehen die historischen Akteure ins Freilichtmuseum ein. Die historischen Arbeiter desKulturhistorischen Vereins zeigen, wie man zu Pettenkofers Zeit hier lebte. Es wird Brot gebacken, es werden Kartoffeln gedämpft, Seile gedreht und mit dem Flegel gedroschen. Roland Almstetter führt mit seinen Kollegen von den Oldtimerfreunden Königsmoos einen „Stiftendrescher“ vor. Die ausgedroschenen Körner werden dann in einer „Windmühle“ oder „Kornfege“ gereinigt. Die Frauen stopfen mit dem ausgedroschenen Stroh einen Strohsack, und wer will, kann darauf gleich einmal Probeliegen.

Das Fest endet um 17.00 Uhr.

 


Veranstaltungskalender

« September - 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
 0102
0304050607
08
09
10111213141516
1718
19
212223
2425262728
29
30