Haus im Moos
Umeweltbildungsstätte - Freilichtmuseum - Tagungsstätte

6.7 - 8.9 Wild bunt und voller Wunder

Die bayerischen Landschaften sind keine sich selbst erhaltente Natur, sondern eine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft mit einer einzigartigen Lebensraum- und Artenvielfalt.  Die Wanderausstellung "Wild bunt und voller Wunder - Pflanzen und Tiere in Bayerns Kulturlandschaft" soll diese Zusammenhänge einem breiteren Publikum zugänglich machen und für den Erhalt der Kulturlandschaft werben.

Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Deutschen Verbands für Landschaftspflege e.V.

Die Feldlerche - Vogel des Jahres 2019

Der NABU und sein bayerischer Partner LBV haben die Feldlerche zum „Vogel
des Jahres 2019“ gewählt. Den unauffälligen, rötlich-braunen Feldvogel
mit der kleinen Federhaube kennt eigentlich jeder. Aber nur wenige erkennen
den trillernden Gesang der Feldlerche, den sie vor allem im Frühjahr,
50 bis 200 Meter hoch über den Feldern am Himmel schwebend, erklingen
lässt. Am wohlsten fühlt sich die Feldlerche in einer weiträumigen, offenen,
reich strukturierten Landschaft mit Feldfrüchten, Getreide, Wiesen, Weiden
und Brachen. Intensivkulturen mit Wintergetreide, Mais und Raps, fehlende
Brachflächen und der Rückgang von Insekten verringern den Lebensraum
und die Nahrungsgrundlage unserer Feldvögel. Als Jahresvogel steht die
Feldlerche stellvertretend für andere Feldvögel wie Kiebitz und Rebhuhn,
denen es zum Teil noch schlechter geht.

Auf Schautafeln im Foyer wird bis
September alles Wissenswerte zur Feldlerche gezeigt.

Veranstaltungskalender

« Juli - 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
01
0203040506
07
080910
11
121314
15161718192021
232425262728
293031